Logo

Vertreiben, Vernichten oder Töten?

Silberfische vertreiben, fangen, bekämpfen, vernichten oder töten?

Wer ein Problem mit Silberfischen hat, möchte diese schnell loswerden. Hilfe gegen die Fischchen, ein Ungeziefer, das in nahezu allen Häusern und Wohnungen auftreten kann, bieten verschiedene Methoden, welche die Silberfische entweder mit Duftstoffen vertreiben, in Köderdosen und Fallen fangen, mit chemischen oder biologischen Mitteln bekämpfen, konsequent vernichten oder töten. Doch welche dieser Methoden ist wirklich sinnvoll?


Silberfische vertreiben macht bedingt Sinn. Insbesondere dann, wenn Sie an Orten sind, an denen man sie nicht haben möchte wie z.B. in Schränken oder gar im Bett. Dann kann man sie z.B. durch Lavendelöl vertreiben und in andere Räume drängen. Damit jedoch löst man das Problem nicht.

Silberfiche in Fallen wie z.B. einer Köderdose fangen, macht da schon mehr Sinn. Die Köderdosen sind in der Regel mit biologischen Mitteln zur Bekämpfung befüllt und helfen das Ungeziefer im Badezimmer, Küche oder Schlafzimmer los zu werden.

Die härteren Methoden liegen in der Bekämpfung, Vernichtung und Tötung der kleinen Silberfischchen. Hier helfen Gift, giftige Köder, chemische Schädlingsbekämpfungsmittel und viele weitere Produkte, die insbesondere Kammerjäger oder professionelle Schädlingsbekämpfer mit bringen.

In jedem Fall sollte man darauf bedacht sein, die Ursachen der Silberfische zu bekämpfen, denn was nützen einem zehn oder hundert tote Silberfische, wenn Weibchen an anderen Stelle hundert neue Eier legen und damit die Zukunft der nächsten Generation sichern?